Wie es weiter geht – HiSchool für iPhone

Nach dem gelungenen Beta-Test am Feodor-Lynen-Gymnasium Planegg und dem großen Interesse der Schüler habe ich mich entschlossen HiSchool weiterzuentwickeln! Und deshalb freue ich mich besonders ankündigen zu dürfen:

HiSchool kommt fürs iPhone!

Seit Ende der Testphase, also seit Ende des Schuljahres 2014/15, arbeite ich täglich an der iPhone-Version. Aber auch das Android-App wird überarbeitet. Hier einige der größten Veränderungen, an denen ich im Moment arbeite:

  • leichtere Aktivierung: Die Aktivierung der App wurde überarbeitet. Keine QR-Codes mehr!
  • verbessertes Design: Das App wird benutzerfreundlicher und leichter zu bedienen.
  • Lehrerzugang: Auch Lehrer können in Zukunft HiSchool verwenden und ihren persönlichen Vertretungsplan sehen.
  • und vieles mehr…

Das Ziel ist es, das HiSchool für iPhone und Android dieses Jahr noch im App-Store zu finden sind. Bis dahin ist es allerdings noch viel Arbeit. Aber ich freue mich auf  den offiziellen Start von HiSchool am Feodor-Lynen-Gymnasium in Planegg.

4 thoughts to “Wie es weiter geht – HiSchool für iPhone”

  1. Hallo Herr Helfrich,
    Unser Kind und ist auf dem Feo. Im dem Newsletter ist ihre App angekündigt aber leider nur ohne Namen und ohne link.
    Wo finde ich die im Appstore?
    Gruss
    Rittenbruch

    1. Hallo Herr Rittenbruch, das App wird gerade noch fertig gestellt und muss am Feo noch installiert werden. Deshalb muss sich Ihr Kind leider noch ein wenig gedulden.

      Wenn alles ferig ist, wird HiSchool offiziell am FLG angekündigt und ist dann natürlich auch im App-Store zu finden.

      Gruß Martin Helfrich

  2. Guten Tag Herr Helfrich,
    -bekommt man den Aktivierungscode nur an der Schule?
    -Gibt es nur einen Code für jeden Schüler, somit auch für dessen Eltern oder gibt es für jeden Einen?
    Meiner Tochter hatte Einen, den sie nicht mehr findet…

    Freundliche Grüße

    A.Bierling

  3. Hallo Frau Bierling,

    es gibt pro Schüler mehr als einen Code, so dass auch ein zweites Gerät oder das Handy eines Elternteils aktiviert werden kann. Dazu benötigen Sie lediglich einen weiteren Aktivierungscode, den Ihre Tochter im Sekretariat bekommen kann.

    Mit freundlichen Grüßen
    Martin Helfrich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.